Top

ISR Strafenkatalog

Stand: 20.04.2020

 

Einleitung & Philosophie

Das Renngericht bewertet Situationen/Szenen die während eines Rennens geschehen sind, um ein dauerhaftes und faires Miteinander zu gewährleisten. Hierbei werden wir den Fokus nicht nur auf den Verursacher, sondern auch auf das Opfer legen und für eine gewisse Gerechtigkeit sorgen. Um dem Vorwurf von willkürlichen Entscheidungen und Spezlwirtschaft zu entgehen brauchen wir einen Strafenkatalog, der für die Transparenz unserer Entscheidungen sorgt. Angefangen von Ermahnungen, bis hin zum Ausschluss; zusätzlich ermöglicht er uns auch vom Spiel falsch getroffene Strafen zu korrigieren.

Meldepflicht

Alle Szenen sind meldepflichtig, damit keine Wettbewerbsverzerrung entsteht. Nicht gemeldete Szenen führen ebenfalls zu Ermahnungen/Strafen, denn wir wollen, dass ISR ein gutes und sauberes Gesamtbild unseren Teilnehmern vermittelt.

Meldepflichtige Szenen sind innerhalb 48 Stunden zu melde. Dazu gehören:

jegliche Form von Kontakt

rücksichtsloses und unfaires Verhalten

Regelverstöße

 

Vorgehensweise

Das Renngericht kann nur Szenen beurteilen, bei denen das Videomaterial vorliegt. Deshalb sollte jeder
a) das Video nach Rennende speichern und
b) aus drei Positionen das Material einschicken.

POS. TV-Perspektive des betroffenen Fahrers

POS. Eigene Verfolger-Perspektive

POS. Verfolger-Perspektive des Gegners und allen anderen Beteiligten


Videodaten speichern

Rennen die länger dauern benötigen meist mehr Platz, als das, was der Speicher des Spiels Project Cars 2 hergibt. Daher besteht die Möglichkeit der Share-Taste, um das Video auf die Länge für die Szenen die man benötigt zu trimmen. Eine weitere Alternative wäre es, direkt sein Rennen zu übertragen und bei YouTube zu speichern. Bei Szenen zu denen es kein Videomaterial gibt, werden die Fahrer zur Anhörung gebeten.

Strafmaß

Ermahnung (nach 3 Ermahnungen werden +5 Sek. auf das letzte Rennen hinzuaddiert)

Leichtes Vergehen (+1-10 Sek.)

mittleres Vergehen (+5-30 Sek.)

mittelschweres Vergehen (+10-60 Sek.)

schweres Vergehen (+30-180 Sek.)

Versetzung der Startposition

Bonus Zeitstrafen (+Zeit der Reparatur des Gegners)

Durchfahrtsstrafe (DT)

Bewährungsstrafen

Rennsperren/Startverbot

Punktabzug

Disqualifikation

Ausschluss aus dem Rennbetrieb

Strafen die für das gefahrene Rennen wirkungslos bleiben, werden zur Bewährung ausgesetzt. Es sei denn, diese sind so schwerwiegend, dass sie im nächsten Rennen in dem man teilnimmt abgeleistet werden müssen.

Strafen

Unkontrolliertes oder unachtsames Zurückkehren auf die Strecke

Unkontrolliertes oder unachtsames Zurückkehren auf die Strecke

behindern ohne Zeitverlust für den Gegner = Ermahnung

behindern mit Zeitverlust für den Gegner = 3 Sek.

Verursachen eines Unfalls ohne Schaden = +5 Sek

Verursachen eines Unfalls mit leichtem Schaden = +10 Sek. (ohne Box) mit Box = +30 Sek.

Verursachen eines schweren Unfalls = Zeitstrafe +DT im nächsten Rennen Hinweis: Vom Unfallzeitpunkt bis nach Reparatur des Unfallschadens Boxenausfahrt, gilt hier die Schadensminimierung, so dass dieser schnellstmöglich repariert wird ohne weitere Zeitverzögerungen zu verursachen

Rabiates fahren

Ab dem 3. Kontakt gibt es eine +3 Sek. Zeitstrafe. Für jeden weiteren Kontakt +1 Sekunde drauf. Diese Strafe wird unabhängig von den anderen Strafen zusätzlich gewertet.

Blockieren und Abdrängen

zickzack fahren auf der geraden, +3 Sek.

Rüberziehen, obwohl schon ein Auto teilweise daneben ist:

Ohne Schaden: Ermahnung

Leichter Schaden: +3 Sek.

Schwerer Schaden: +5-30 Sek. Hinweis: Verursachen eines Unfalls, Zeitstrafe bis nach reparierten Unfallschaden Ausfahrt Boxengasse +DT im nächsten Rennen

Fehlverhalten beim Ausfahren aus der Box inklusive der Boxenausfahrtslinie

Überfahrt der Linie: Ermahnung

Unachtsames Einfädeln in den Verkehr

Behinderung ohne Schaden: +3 Sek.

Unfall ohne Schaden: +5 Sek.

Unfall mit leichtem Schaden ohne Box: +10 Sek.

Unfall mit leichtem Schaden mit Box: +30 Sek.

Unfall mit schwerem Schaden: Zeitstrafe gemäß Reparaturdauer + DT im nächsten Rennen

Reinstechen in Kurven

Unfall ohne Schaden: Ermahnung: +3 Sek.

Unfall mit leichtem Schaden ohne Box: +10 Sek.

Unfall mit leichtem Schaden mit Box: +30 Sek.

Unfall mit schwerem Schaden: Zeitstrafe gemäß Reparaturdauer + DT im nächsten Rennen

Nicht einhalten der Fahrlinie bei Kurvenfahrten (Parallelfahrt)

Unfall ohne Schaden: Ermahnung: +3 Sek.

Unfall mit leichten Schaden ohne Box: +10 Sek.

Unfall mit leichtem Schaden mit Box: +30 Sek.

Unfall mit schwerem Schaden: Zeitstrafe gemäß Reparaturdauer + DT im nächsten Rennen

Das Zurückziehen zur Vermeidung von Unfällen

wird im Ermessen des Renngerichts nach unserem Strafenkatalog bemessen

Ausbremsen

Hier zählt der Einlenkpunkt und sollte mindestens auf gleicher Höhe sein. Da hier Rennintelligenz gefragt ist greifen hier mehrere Punkte. Das Renngericht entscheidet hier gemäß unserem Strafenkatalog.

Flaggen

Ignorieren und überholen bei gelber Flagge: +60 Sek.

Ignorieren der blauen Flagge: Disqualifikation. Definition: bei nächster passender Gelegenheit, aber spätestens auf der nächsten Geraden.

Zurückrunden ist grundsätzlich erlaubt, wenn man einzelne Fahrzeuge überholt und man deutlich schneller ist. Dabei ist darauf zu achten, dass man in den nachfolgenden Runden diese Fahrzeuge nicht erneut aufhält. Es ist nicht erlaubt sich als Zurückrundender sich in Zweikämpfe der Führenden einzumischen.

Die Rennleitung behält sich vor jeder Zeit Nachträge, Änderungen, Ergänzungen oder Streichungen vorzunehmen.